NachrichtenReportage

Zoroastrianer und ihre Religion zwischen Entschlossenheit zu bleiben und strikter Vernachlässigung

Ezidi24-Thiab Ghanem
Übersetzung-Haji Faruq Haider

Der Zoroastrismus ist eine alte Religion, und seine Anhänger glauben an die Existenz eines einzigen Gottes, nämlich Ahuramazda, und sie haben ein Buch Namens (Aosta) und ihren Propheten Namens (Zarathustra). Diese Religion erschien 1756 Jahre vor Ch in den Regionen (Ariane Vig) des heutigen Kurdistan im Iran und in der Waramy-Region sowie in den heutigen Gebieten von Horam und Ebenen Sharsur und Zamoa. Während der Regierungszeit des Pascha Kostasp in der Stadt (Balkh) starb der Prophet Zarathustra im Alter von 77 in der Stadt Balkh im heutigen Horaman und seine junge Tochter Borujista nahm seinen Platz ein, wie die Zoroastrianer sagen.

Im Iran und in Indien gibt es schätzungsweise 200.000 Zoroastrianer, in Kurdistan jedoch mehr als 200.000. Daher findet der größte Teil des Zoroastrismus in der Welt in der Region Kurdistan im Irak statt.

Es gibt viele heilige Schreine und Orte im Zoroastrismus im Allgemeinen in Kurdistan, darunter in Karmaschan, Sulaimaniya, Warmi, Erbil, Dohuk, Sri Kani, Afrin, Kuisingq, Darbandikhan, Khanaqin, Halabja, Kafri und vielen anderen Orten. Der bekannteste von ihnen ist ein Tempel für sie, „Qasan Qabban“ in Sulaimaniyah und „Taqousan“ in Karmashan und alle Gräber und Tempel, die (Al Bir) in Kurdistan gehören, gehören den Zoroastrianern, insbesondere Qassan Qabban, in dem sich die drei Gräber des mittleren Gottes (Diaku, Farfrach, Khekhs) befinden. Es gibt andere Tempel und ein davon ist der Darbandikhan-Tempels.

Die Feste, Zeremonien und Dekrete der Zoroastrianer hängen von natürlichen Veränderungen und dem Kalender ab. Die wichtigsten Feste der Zoroastrianer beginnen am ersten Tag des Jahres, d.h dem sogenannten kurdischen Neujahr, „Nowruz“. Die Zoroastrianer betrachten Nowruz als religiösen und nationalen Feiertag für kurdische Zoroastrianer und das Jahr beginnt im „Nowruz“. Wie sie glauben.

Die vierzigsten und hundert Feste (der Name geht auf das hundertjährige Jubiläum zurück) und Kahnabarani (alte Feste im Zusammenhang mit Landwirtschaft und Tierhaltung) und das Pinga und das Fest des Bundes (Biman) gehören zu den bekanntesten zoroastrischen Festen, insbesondere das vierzigste Fest und das Fest der Ära. Sie nennen das Fest der Ära auch (Khurmanan) und sie feiern es im Qasan Qabban Tempel im Dokan Gebiet in der Nähe der Provinz Sulaymaniyah.

Nach ihrem Glauben waren die Seelen dieselben, die gestorben waren, „das bedeutet, dass sie an die Reinkarnation der Seelen glauben“ und die Menschen begrüßen ihr Kommen auf die Erde, indem sie Feuer legen, ihre Häuser putzen, neue Kleider anziehen, sich umziehen, feiern und Essen servieren.

Der Vorsitzende des Obersten Rates der zoroastrischen Religion, Bir Luqman, sprach mit Ezidi24 und sagte: „Unser Volk war vielen Angriffen ausgesetzt und in der Geschichte der Reiche ( Meder, Hachmanshas, Kassianer, Hurianer, Sassaniden) und sogar die Angriffe der Muslime richteten sich gegen die zoroastrische Religion.“ Nach dem Angriff des Islam wurden ihnen, die die Ideen der zoroastrischen Religion trugen, Völkermord ausgesetzt, einschließlich der kurdischen Nation.

Er fügte hinzu: „1437 Jahre nach Prävention und Verbot dieser Religion habe ich sie im Februar 2015 wiederbelebt und nach vier Jahrhunderten habe ich diese Religion gefördert und propagiert und innerhalb von fünf Jahren sind Hunderttausende wieder zu ihrer Religion und ihrem Wachstum zurückgekehrt.

“ Er fuhr fort: „Wir feiern einige unserer religiösen und nationalen Feiertage in der Öffentlichkeit und andere im Geheimen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die kurdische Gemeinschaft im Allgemeinen dem Einfluss des Islam untergeworfen war und nicht in der Lage war, ihre Geschichte, hauptssächlich ihre kurdischen Religionen und zuvor ihre kurdische Nationalität zu bewahren. Im Gegenteil, sie wurden mit einem arabischen Wörterbuch betrogen und sie sind nicht so schlau und kennen ihre Geschichte nicht. Sie wurde aus ihren Gedanken entfernt. “

Er wies darauf hin: „Wenn wir feststellen, dass die meisten Kurden die Schlachten von Badr und Uhud kennen und wissen, wo und wann sie waren, ist dies in der Tat die Geschichte einer anderen Nation, die den Arabern zu einer Zeit gehört, in der die Mehrheit der Araber ihre Sprache, ihre Geschichte, ihre Schlachten, ihr Erbe und ihre Literatur nicht kennen und dies hat uns mit 78 Anfal und Völkermord verursacht.“

„Die Zoroastrianer scheinen zu schweigen und Anzeichen von Stille zu zeigen. Dies ist dank einer Führung und einer Religion, die ein Ministerium für religiöse Stiftungen, mehr als siebentausend Moscheen, 35.000 Geistlichen, einer Scharia-Universität, Tausenden von Religionsschulen haben und ihnen die staatliche Verfassung erlaubt, zu verdanken, die dies zuließen. All dies ist gegen die Zoroastrianer und daher wird unsere Bewegung Nur wenige und die Parteien suchen auch nach ihren Interessen, und dies hindert unsere Bewegung. Zum Beispiel wurden drei zoroastrische Zentren in Erbil und Sulaymaniyah geschlossen, und wir haben aus Angst nicht darüber gesprochen oder wir konnten die Ernennung eines Vertreters von uns im Ministerium von Awqaf nicht fordern und sie haben eine andere Person aus ihrer Partei als Vertrter von Zoroastrianern ausgewählt, ohne zu uns zurückzukehren Und dann sagten sie, dass er zoroastrianisch sei und auf diese Weise brachten sie Zoroastrianer in der Regierung und im Ministerium für religiöse Stiftungen zum schweigen. Sie waren nicht bereit, uns einen Tempel von unseren Tempeln zu öffnen und das war, was uns ärgerte.

„Luqman“ fuhr fort: „Wir haben ein Haus gemietet, um einen Tempel für den Zoroastrismus (eine Kultstätte) zu eröffnen und wir haben dafür bezahlt aber das Ministerium stimmte dem nicht zu. Im Gegenzug eröffneten sie vorübergehend einen Tempel für den von ihnen gewählten Vertreter, der nichts mit den Zoroastrianern zu tun hatte.“ Wir wissen nicht, warum wir von Kurdistan vernachlässigt werden und dennoch machen wir unser Geschäft in völliger Freiheit.

“ Er erklärte: „Wir sind diejenigen, die sich selbst Freiheit gegeben haben. Zum Beispiel im Jahr 2015 zu der Zeit, als wir Propaganda betrieben, haben wir uns mit dem Verfassungsschreibausschuss getroffen und im fünften Absatz gezeigt, dass es um bürgerliche und persönliche Freiheiten und Rechte geht und im Abschnitt Religion, dass Religion optional ist und wir haben die zoroastrische Religion in den Verfassungsentwurf aufgenommen.

“ Er schloss seine Rede mit den Worten: „Wir haben keine Partei unterstützt und zahlen alle Kosten für unsere Festivals und unser Handeln. Deshalb wurde unsere Arbeit einfacher und wir wurden von der Welt besser akzeptiert. Aber wir wurden von islamischen Geistlichen von den Kanzeln und den Medien angegriffen und sie sprachen über Dutzende von Lügen um uns herum, einschließlich Beleidigungen und moralischer Angriffe, und wir fahren fort bis jetzt“.

Der Beamte, der zoroastrischen Synagogen und der für Beziehungen zuständige Beamten „Bir Ashna“ zu „Ezidi 24“. Sie sagte: „Wir sollten als Zoroastrianer wie die anderen Religionen, das Recht zu haben und zu genießen, um diese alte Religion bekannt zu machen und zu fördern. Wir brauchen die Unterstützung des Stiftungsministeriums und auch des Parlaments in Übereinstimmung mit dem Gesetz und der Verfassung, die gleichen Gesetze zu haben, die sie für andere Religionen in Bezug auf die Religionsfreiheit festgelegt haben.“

Und sie fuhr fort: „Bis jetzt hat uns die Regierung in keiner Weise unterstützt. Trotzdem praktizieren wir unsere eigenen religiösen Rituale. Wir hatten keine Probleme, sie von der Regierung zu praktizieren und wir wurden nicht verhindert.“

Sie fuhr fort: „Wir bitten die Regierung und das Stiftungsministerium, eine Synagoge (eine Kultstätte) zu eröffnen, damit wir unsere religiösen Zeremonien praktizieren und der Welt das Recht auf unsere Existenz zeigen können. Wir haben eine kleine Synagoge eröffnet und mehrmals die Genehmigung verlangt. Aber das Ministerium hat sich nicht darum gekümmert und uns keine Genehmigung erteilt.“

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button
Close