Nachrichten

Beschloss der autonomen Regierung über den Ausschluss der syrischen IS-Familien aus dem Al-Hol-Lager

Ezidi24 – Diab Ghanem
Übersetzung: Haji Faruq

Nachdem die autonome Regierung beschlossen hat, die syrischen IS-Familien aus dem Al-Hol-Lager auszuschließen, fordern einige Menschenrechtsorganisationen eine Überprüfung

Am Mittwoch, dem 14. Oktober, gab die autonome Regierung von Nord- und Ostsyrien die Entscheidung der Ko-Präsidentschaft des Exekutivrates von Nord- und Ostsyrien über die Situation der vertriebenen syrischen Familien bekannt, die im Lager Al-Hol in der Stadt „Hasaka“ leben.

Laut der Entscheidung wird es „Basierend auf dem Treffen zwischen der Präsidialkommission des Exekutivrates von Nord- und Ostsyrien, dem Syrischen Demokratischen Rat, der Sozial- und Arbeitskommission und der Innenkommission am 05. Oktober 2020 und basierend auf der Anforderungen des öffentlichen Interesses wurde am 10. Oktober 2020 beschlossen, die vertriebenen und ansässigen syrischen Familien im Al-Hol-Lager, die das Lager freiwillig verlassen und in ihre Gebiete zurückkehren möchten, nachdem sie die dafür erforderlichen Verfahren abgeschlossen haben, aus dem Lager auszuschließen.

Der Direktor des Amtes zur Rettung der ezidischen Entführten, Hussein Al-Qaidi, glaubt, dass sich im syrischen Lager Al-Hol etwa 500 ezidische Entführte mit den Familien von IS-Terroristen befinden.

Einige ezidische Blogger in den sozialen Medien forderten die internationale Gemeinschaft, die zuständigen Behörden und die Familien der Opfer auf, Maßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass es unter den syrischen IS-Familien keine ezidischen Entführte gibt, in der Erwartung, dass sie keine ezidischen Entführte in Wohngebiete von syrischen IS-Terroristen mitnehmen werden.

Es ist erwähnenswert, dass IS-Terroristen Tausende von ezidischen Frauen entführt haben und letzter nach dem Zusammenbruch der terroristischen Organisation bei den Familien von diesen Terroristen im Al-Hol-Lager wohnt haben, in dem Tausende von IS-Familien aller Nationalitäten leben. Die meisten Bewohner des Lagers sind Frauen und Kinder.

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button
Close