Nachrichten

Das irakische Ministerium für Vertreibung und Migration kündigte die baldige Schließung von zehn Lagern für Vertriebene in der autonomen Region Kurdistan an

Ezidi24 – Bagdad

In einem Interview mit einer irakischen Fernsehsendung gab die Ministerin für Vertreibung und Migration, Evan Faek Jabro ,bekannt, dass in der kurdischen Region im Norden des Landes zehn Lager für Vertriebene geschlossen werden.

Jabro erklärte: „Es gibt 16 Lager für Vertriebene im Gouvernement Dohuk, deren Einwohner überwiegend Eziden sind, und eines der Lager umfasst 3.000 ezidische Familien.“

„In der Shingal-Region im Nordwesten des Irak ist die Lage jetzt stabil, die Vertriebenen haben jedoch Angst vor der Situation in der Region, das verzögert wiederum den Rückkehrprozess“, sagte Jabro.

Zeig mehr

In Verbindung stehende Artikel

Back to top button
Close